HomeSchwerpunkteProdukteÜberKontaktImpressumDatenschutz

Vita

Ausbildung

  • Abitur und Berufsausbildung (Schlosser)
  • Teilstudium Physik an der Humboldt-Universität
  • Studium Nachrichtentechnik an der FHTW
    • Diplomarbeit: Grafischer Editor zum interaktiven Plazieren von Bauteilen unter EMV-Bedingungen (s.u.)
  • Studium Physikalische Ingenieurwissenschaft (PI) an der TU-Berlin, Spezialisierungen: Elektrodynamik und Strömungsmechanik
    • Diplomarbeit: Implementierung eines schnellen Algorithmus' zur tomografischen Rekonstruktion von 3D-Dichtefeldern (in C++, ca. 7500 LOC eigener Teil)
    • Original (links) und tomografische Rekonstruktion (rechts). Die Bilder wurden mit OpenDX erstellt.

Stationen

  • 1988: Entwicklung eines Druckpapier-Kontingentierungssystems (in dBase), Operator in der zentralen Lohnabrechnung eines Großbetriebs
  • 1991 - 1994: Mitarbeit an der INCASES EMC-Workbench (GFaI e.V., Berlin)
    • Einführung von Mentor Graphics CAD-System
    • grafischer SULTAN-Viewer und -Editor (in C, ca. 21500 LOC eigener Teil)
    • Diese Trace-Beschriftung habe ich später auch in anderen Systemen gesehen:


  • Tutor im C-Programmierkurs an der J.-Keppler-Universität Linz/Austria, hier. (Das-Logo dort ist übrigens noch von mir...)
  • 1994 - 1998: wiss. Mitarbeiter in der GFaI e.V.
    • Evaluierung von GUI-Systemen
    • automatisiertes grafisches Layout verschiedener Informationsstrukturen (MVC-Ansatz, OOA & OOD, Design-Patterns, C++, Link zur jetzigen Abteilung)
    • interne Kurse für Mitarbeiter (OO-Methoden)
    • Systemadministration (SunOS/Solaris, Windows, Hardware)
  • C++ Kurse auf Honorarbasis (incl. Design-Patterns und Einführung in OOA/OOD)
  • 1998 - 2004: verschiedene Projekte:
    • Geom.-Bibliothek zur Unterstützung der Aussattung von Flugzeugkabinen (C++, ca 8500 LOC eigener Teil, für PACE GmbH)
    • Gerber-RS274X-Viewer (C++, ca. 17000 LOC eigener Teil, für GFaI, später für WiDiS GmbH)
    • Implementierung neuer photometrischen Module (BRDF), in Fortran und C (für DLR / FU-Berlin)
    • Recherche, Konstruktion und Aufbau einer Baugruppe zum Test verschiedener LVDS-Transceiver sowie Durchführung der Tests (Hardware, für DLR)
    • Untersuchung zu Turbulenzmodellen mit Ansys CFX, Fluent, StarCD (für TU Berlin)
    • Überarbeitung von Fortran-Modulen zur Triebwerksakustik (für DLR)
    • Spezielle Datums-Zeit-Klasse mit ISO/TC 154-Parser (C++, ca. 4000 LOC, für GFaI)
  • 2004: Stipendiat am AIP (Astrophysikalisches Institut Potsdam): Implementierung eines FD-Verfahrens für solare MHD-Probleme (C++)
  • 2004 - 2007: wiss. Mitarbeiter am Institut für Bionik und Evolutionstechnik (TU-Berlin)
    • 3D-Modellierungswerkzeug für neuartige Propellergeometrien (C++, ca. 30000 LOC eigener Teil)
    • CFD-Propulsionsrechnungen (ICEM CFD + Ansys CFX)
    • Optimierung von Schiffspropellern mit der Evolutionsstrategie (in Koop. mit MMG Waren, SVA Potsdam, Bergakademie Freiberg und Evologics GmbH)
    • Der Bionik-Propeller im Kavitationstank, SVA-Potsdam

    • Gründungsmitglied im Bionik-Kompetenznetz BIOKON International (national)
    • Systemadministration (Linux, Hardware, Myrinet-Cluster)
    • Beispielbilder der CFD-Rechnung komplexer Geometrien:
    • links: Segment des strukturierten Meshs, rechts: Ausschnitt Propellerblatt

      links: programmerzeugte Grundgeometrie des Nachlaufs, rechts: unstrukturiertes Mesh auf dieser Geometrie (Die Bilder wurden im Batch-Betrieb mit ICEM CFD erstellt)


  • seit 2008: selbstständig als Ingenieurbüro für wissenschaftlich-technische Dienstleistungen